Um Videoinhalte von Vimeo darstellen zu können, nutzen wir Cookies auf dieser Seite. Vimeo sammelt dabei möglicherweise personenbezogene Daten zu analytischen Zwecken. Indem Sie „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dieser Datenverarbeitung zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit ihr Einverständnis zu widerrufen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Feierabendführung „Keine Freiheit ohne Pressefreiheit“

in Kooperation mit dem Verein Solingen hilft e.V.

Führung
Feierabendführung, Foto: Daniela Tobias
Feierabendführung, Foto: Daniela Tobias
27.6.24
18:00 Uhr

Mit den neuen Feierabend-Führungen, die wir jeweils am letzten Donnerstag im Monat zusammen mit verschiedenen Kooperationspartnern anbieten, möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, jenseits der normalen Öffnungszeiten unser Museum zu entdecken.

Die zweite Führung findet am Donnerstag, 27. Juni um 18 Uhr mit dem Verein Solingen hilft e.V. statt. Nach der Führung mit unserer Kunstvermittlerin durch die Ausstellung „Keine Freiheit ohne Pressefreiheit“ liest im Anschluss um 19.30 Uhr die mit verschiedenen Preisen ausgezeichnete WDR-Journalistin Isabel Schayani auf Einladung des Vereins Solingen hilft e.V. aus ihrem Buch „Nach Deutschland. Fünf Menschen. Fünf Wege. Ein Ziel.“ Wir lassen den Abend mit Getränken und Gesprächen über das Gesehene und Gehörte ausklingen.

Die deutsche Sektion der Organisation „Reporter ohne Grenzen“ feiert 2024 ihr 30-jähriges Bestehen. Initiiert vom Förderkreis des Zentrums und kuratiert von der Fotoredakteurin Barbara Stauss zeigt Reporter ohne Grenzen vom 4. Mai bis 8. September 2024 die Fotoausstellung „Keine Freiheit ohne Pressefreiheit“ im Museum Zentrum für verfolgte Künste mit Arbeiten von sechs internationalen Fotojournalist:innen, die aus Staaten wie Myanmar, Belarus, Kolumbien, China, Ruanda und Ägypten berichtet haben.

Der Verein Solingen hilft e.V. ist seit 2018 in griechischen Flüchtlingslagern auf Lesbos und in Athen engagiert, vor allem in der medizinischen Hilfe. Der Vorsitzende Dr. Christoph Zenses traf bei seinen Besuchen die Journalistin Isabel Schayani, die regelmäßig aus dem Lager Moria und aus Athen berichtete.

Dr. Christoph Zenses in einem Beitrag von Isabel Schayani für WDRforyou aus dem Lager Moria.

Weitere Feierabend-Führungen gibt es am 25. Juli mit dem Stadtsportbund zum Thema Olympia und am 29. August in Kooperation mit der Bergischen VHS.

Der Eintritt ist frei.

Führung mit der Fotografin Violetta Savchits am 6.5., Foto: Daniela Tobias
Ausstellungseröffnung am 4.5. mit Bildern von Nuria Tesón und Miguel Angel Sánchez, Foto: Daniela Tobias
Führung mit der Fotografin Violetta Savchits am 6.5., Foto: Daniela Tobias
Ausstellungseröffnung am 4.5. mit Bildern von Nuria Tesón und Miguel Angel Sánchez, Foto: Daniela Tobias
Führung mit der Fotografin Violetta Savchits am 6.5., Foto: Daniela Tobias
Ausstellungseröffnung am 4.5. mit Bildern von Nuria Tesón und Miguel Angel Sánchez, Foto: Daniela Tobias

Material

Pressespiegel

Aktuelles

Armin Alfermann, Foto: Uli Preuss
7.5.24
8.9.24

Wechselausstellung

:

Spuren in Stein – Jüdische Friedhöfe am Niederrhein

Ausstellung zum 100. Geburtstag des Fotografen Armin Alfermann

Das Museum Zentrum für verfolgte Künste zeigt vom 7. Mai bis 8. September 2024 die Fotoserie "Spuren in Stein" von Armin Alfermann über die jüdischen Friedhöfe am Niederrhein.

Sonderführung mit Violetta Savchits am 6. Mai, Foto: Daniela Tobias
21.7.24

Führung

:

Öffentliche Sonntagsführung „Keine Freiheit ohne Pressefreiheit“

30 Jahre Reporter ohne Grenzen

Die öffentliche Führung im Zentrum für verfolgte Künste zeigt sechs Arbeiten aus den Jahresheften „Fotos für die Pressefreiheit“ der Organisation „Reporter ohne Grenzen“.

Feierabendführung, Foto: Daniela Tobias
25.7.24

Führung

:

Feierabendführung „Keine Freiheit ohne Pressefreiheit“

in Kooperation mit dem Solinger Sportbund e.V.

Die dritte Feierabendführung im Zentrum für verfolgte Künste findet am 25. Juli um 18 Uhr in Kooperation mit dem Solinger Sportbund statt.